Wie schmeckt Istrien

Einer von vielen Gründen für den Bau der Bahnverbindung zwischen Triest und Poreč war auch die Versorgung von Triest mit für Istrien typischen Gaumenfreuden, deshalb dürfen auch wir sie nicht übersehen. Neben den Genüssen, die sich durch die zauberhafte Landschaft, das kristallblaue Meer und verblüffende historische Denkmäler bieten, werden Sie auch dem Reichtum an Geschmäckern auf der Halbinsel Istrien auf keinen Fall entgehen können.

So wie Istrien allgemein ist auch die ortstypische Kulinarik eine gelungene Kombination der historischen, geographischen und klimatischen Vielfalt. Unter dem Einfluss verschiedener ausländischer und heimischer Traditionen, vermischt mit der traditionellen Küche, die auf urwüchsigen Pflanzen, aromatischen Kräutern, Saisongemüse, Meeresfrüchten und Olivenöl basiert, ist die immer beliebtere istrische Küche entkeimt.

Ihr Forschungsdrang wird Sie in ein unvergessliches Erlebnis führen wenn sie zumindest flüchtig Bekanntschaft mit dem Angebot von Spitzenrestaurants und zahlreichen traditionellen Gasthäusern, Konoba genannt, und Weinkellern machen. Als die überhaupt beste Spezialität gelten weiße Trüffel, ebenso wie der Karstschinken, Schafskäse, das Olivenöl, Meeresfrüchte, und auch die Weinsorten Malvasia und Teran.